Energie durch Fasten

Teil 2 unser Blog-Reihe zum Thema: Lebensenergie

06. März 2023



Besinnung auf das, was uns wirklich wichtig ist, den eigenen Körper ganz neu und stark erfahren, die mentalen und körperlichen Grenzen erweitern und die Gesundheit stärken. Das alles sind Dinge, die man mit einer bewusst gewählten und gut durchgeführten Zeit des Fastens erreichen kann. Dazu braucht man eigentlich nichts als Geduld, Einfühlsamkeit in die Vorgänge des eigenen Körpers und eine gehörige Portion Willenskraft!


"Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente."

Hippokrates von Kos


Unsere Blog-Reihe zum Thema: Lebensenergie


Teil 1: Licht, Schlaf und Lebensenergie
Guter Schlaf gehört zu den Grundbedürfnissen unseres Körpers und ist essenziell für ein gesundes und energievolles Leben.

Teil 2: Energie durch Fasten
Besinnung auf das, was uns wirklich wichtig ist, den eigenen Körper ganz neu und stark erfahren, die mentalen und körperlichen Grenzen erweitern und die Gesundheit stärken.

Teil 3: Energie durch die richtige Ernährung
Wenn es um die Ernährung geht, gibt es viele unterschiedliche Denkschulen, die sich in Teilen widersprechen und im Dschungel der Empfehlungen und gut gemeinten Ratschläge kann man schnell den Überblick verlieren.

Teil 4: Energie durch Giftstoff-Ausleitung
Schwermetalle aus der Umgebung können genau wie Pestizide über die Nahrung in unseren Körperkreislauf gelangen. Da einige von ihnen bereits in kleinen Dosen sehr schädlich sein können, ist es wichtig, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Teil 5: Energie durch Bewegung
Schwermetalle aus der Umgebung können genau wie Pestizide über die Nahrung in unseren Körperkreislauf gelangen. Da einige von ihnen bereits in kleinen Dosen sehr schädlich sein können, ist es wichtig, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.



Warum fasten?

Die verschiedensten Formen von Fasten erfreuen sich wachsender Beliebtheit und in Deutschland sollen es im vergangenen Jahr 64 % der Bevölkerung gewesen sein, die auf die eine oder andere Weise gefastet haben. Neben seiner präventiven und gesundheitsförderlichen Wirkung spielt beim Fasten auch eine mentale Komponente eine Rolle, denn bewusster Verzicht ist in Zeiten der chronischen Überernährung nicht nur mit Nahrungsmitteln, sondern auch mit Informationen und Bildern von Nöten.

Grundsätzlich werden zwei Arten des Fastens unterschieden. Die Form des Fastens, die am weitesten verbreitet ist, ist Fasten für Gesunde als Prävention von Krankheiten, um Gewichtsverlust und Entschlackung zu fördern und für neue Erlebnisse und Einsichten zu sorgen. Ein solches Fasten unterscheidet sich grundsätzlich von therapeutisch angewandten Fastenkuren, bei denen die Verringerung der Nahrungszufuhr von fachlich kompetenten ÄrztInnen begleitet und zielgerichtet zur Bekämpfung akuter Erkrankungen eingesetzt wird. Letztere Fastenanwendung findet häufig in Spezialkliniken für Fasten- und Ernährungstherapie statt.

Besonders effektiv hat sich in Studien das Fasten zum Zwecke der Veränderung des Lebensstils erwiesen. Zu diesen Veränderungen zählen der Genussmittelverzicht, eine Lösung aus gewohnten Mustern, eine Ernährungsveränderung und ein verbessertes Bewegungsverhalten. Viele Menschen bezwecken mit einer Fastenkur aber auch eine Reinigung des Körpers, bei der sie Überflüssiges und Schädliches wie Giftstoffe ausschwemmen und abbauen wollen und gern auch das ein oder andere Kilo Fett hinter sich lassen. Außerdem ist die “innere Kosmetik” des Fastens beliebt, denn es steht in dem Ruf, Alterungsprozesse zu verlangsamen.

Was passiert im Körper beim Fasten?

In den ersten Tagen einer Fastenkur reinigt sich zunächst einmal der Darm intensiv. Wenn dann keine zusätzliche Nahrung mehr zugeführt wird, fährt er seine Aktivität weitgehend herunter. Da der Körper seine Energie nun nicht mehr von außen beziehen kann, stellt er den Stoffwechsel von äußerer auf eine innere Ernährung um.

Die heilende Wirkung des Fastens auf den Körper hat in großem Maße mit der Autophagozytose oder Autophagie zu tun, die circa zwölf Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme einsetzt. Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf die gedrosselte Nährstoffzufuhr, in welcher er von außen zugeführte Nahrung durch Nährstoffe aus den eigenen Reserven ersetzt. In diesem Stadium werden körpereigene Zellen abgebaut und verwertet, ein Vorgang, der sich auf alle Zellen erstreckt, besonders ausgeprägt aber bei Zellen stattfindet, die unter metabolischem, genotoxischem oder infektiösem Stress stehen. Das heißt, dass beim Fasten vor allem mutierte oder geschädigte Zellen eliminiert werden.

Für einen gesunden Fastenvorgang ist es wichtig, dass in den körpereigenen Zellen zu jedem Zeitpunkt ausreichend Energie verfügbar ist. Diese Energie bezieht der Körper während des Fastens aus seinen Vorräten, die er vor allem in Form von platzsparenden Fettmolekülen angelegt hat. Dabei werden vor allem überflüssige Reserven an Fetten abgebaut, in denen häufig Gift- und Schadstoffe gespeichert sind.

Vor allem zu Anfang einer Fastenperiode benötigt der Stoffwechsel aber auch Proteine, die er in Glukose oder Zucker umwandelt, mit denen er das Gehirn, Nervengewebe und Nierenmark versorgt, bis diese ihren Energieverbrauch zum Großteil auf Fettverbrennung umgestellt haben. Danach werden Proteine während des Fastens nur noch in geringen Mengen benötigt. Sobald sich der Körper auf einen Fastenstoffwechsel umgestellt hat, treten ausgeklügelte Sparmechanismen in Kraft, die dafür sorgen, dass verfügbare Eiweiße sowie die vorhandenen Reserven an Mikronährstoffen wie Vitaminen möglichst lange ausreichen.

Energie durch Fasten

Verschiedene Formen des Fastens

Dass Fasten gesund für Körper und Geist ist, hat sich inzwischen rumgesprochen und es mangelt nicht an den unterschiedlichsten Fasten-Ansätzen mit ihren jeweiligen Heilversprechen. Fakt ist aber, dass bereits nach zwölf Stunden der Zustand der Autophagie einsetzt und ab dann der Fastenstoffwechsel einsetzt. Das macht sich das Intervallfasten zu Nutze, das einen täglichen Fasten- und Nahrungs-Rhythmus von circa 16 Stunden ohne Nahrung und acht Stunden der Nahrungszufuhr vorsieht. In dieser Praxis stellt das Fasten keine Zeit außerhalb des Alltags voller besonderer Erlebnisse dar, sondern wird als tägliche Praxis mitten in den Alltag integriert. Viele Menschen schätzen die leichte Umsetzbarkeit dieses Fasten-Ansatzes und erleben positive Auswirkungen auf ihre Lebensrealität.

Wer sich auf eine längere Fastenperiode einlässt, kann neben einem größeren körperlichen Effekt auch mit einer verstärkten geistig-mentalen Wirkung des Fastens rechnen. Längere Fastenkuren dauern in der Regel zwischen fünf Tagen und mehreren Wochen. Dabei gilt allerdings nicht “umso länger, desto besser”, sondern ein gesundes Fasten, gefolgt von positiven Umstellungen im Lebenswandel, sind besonders hilfreich. Am besten sollten solche Fastenkuren zum Ritual werden und jährlich wiederholt werden.

In längeren Fastenkuren wird beispielsweise mit dem Wasserfasten, auch Null-Diät genannt, gearbeitet. Hierbei wird dem Körper nichts weiter als Wasser in ausreichenden Mengen zugeführt. Andere Fasten-Ansätze arbeiten mit leichten Gemüsesuppen und/oder Säften, die man täglich mehrmals zu sich nimmt. Oft wird ein Wasserfasten auch mit einer Phase des Saftfastens ein- und ausgeleitet, die den Übergang zur Null-Diät erleichtern soll. Manche Fastenkuren werden außerdem durch Einläufe zur Darmreinigung, besonders hohe Trinkmengen zum Ausspülen oder Glaubersalz und Schwitzpackungen unterstützt.

Unser Artikel zum Thema: Darmreinigung und Darmsanierung könnte dich auch interessieren.

Zum Fastenbeginn ist eine vorgeschaltete Darmreinigung zu empfehlen. Diese kann in Eigenregie mit Glaubersalz, einem Bittersalz als Abführmittel, mit einer vom Heilpraktiker vorgenommenen Colon-Hydro-Therapie oder einem selbst vorgenommenen Einlauf erledigt werden. Beim Fasten selbst sollten alle Ausscheidungswege unterstützt werden. Ziel ist es, die restlichen Verdauungstoxine auszuleiten.

Geistige Dimensionen des Fastens

Von alters her war das Fasten nicht nur eine heilende, sondern auch eine zutiefst spirituelle Praktik. Bis heute spielt es im Hinduismus und Buddhismus eine große Rolle, prägt mit dem Ramadan das islamische Jahr und ist im Christentum mit der vorösterlichen Fastenzeit erhalten. Und nicht umsonst suchen Menschen im Fasten einen Ruhepol, eine Zeit der Klarheit und Besinnung, die sich vom Alltagsgeschehen absetzt.

Sicherlich stellt das Fasten eine große mentale Herausforderung dar und Menschen, die noch nie gefastet haben, können sich oft gar nicht vorstellen, tagelang ohne Nahrung auszukommen. Während die ersten Tage einer Fastenkur oft mit einem Hungergefühl verbunden sind und als beschwerlich empfunden werden, stellt sich schnell ein Euphoriegefühl ein, das von einem Empfinden der besonderen Leichtigkeit und geistigen Klarheit begleitet ist.

"Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt.
Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen."

Martin Heidegger

Diese Zeit der tiefen Ruhe, in der ohne Kochen und Essen der Tag mehr Stunden zu haben scheint als gewöhnlich, kann bewusst dafür genutzt werden, kreativ tätig zu werden, innerlich aufzuräumen und bewusst Rückschau zu halten. Viele Menschen schätzen die Zeit des Fastens als eine Entschlackung, die sich auch auf mentale Lasten und überflüssig gewordene Gefühle erstreckt. Oft fühlen sie sich während des Fastens besonders offen für meditative, religiöse und spirituelle Erfahrungen.

Diese besondere Offenheit und Sensibilität macht aber auch eine gute Selbstfürsorge in dieser Zeit des intensiven Wahrnehmens nötig. So sollte man ganz besonders darauf achten, was man sich im Geistigen über Medien, Filme, Bücher oder Radio zuführt. Die veränderten Körperfunktionen machen business as usual oft zu einem ermüdenden Unterfangen und bevor man sich auf eine Fastenkur einlässt, sollte man sich daher genau überlegen, in welchem Kontext man diese Zeit genießen kann. Dazu eignet sich beispielsweise eine Woche in den Ferien, in denen keinen äußeren Verpflichtungen nachgekommen werden muss oder auch ein Gruppenfasten, zu dem man gemeinsam angeleitet wird.

Fasten: Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung

Außer dem Kontext, über den man sich im Vorfeld einer Fastenerfahrung Gedanken machen sollte, muss auch der Körper langsam auf die bevorstehende Zeit eingestimmt werden. Es empfiehlt sich, die Ernährung schon in den Tagen zuvor deutlich zu vereinfachen und nach und nach zu dezimieren.

Während des Fastens ist Ganzheitlichkeit das Schlüsselwort. So ist es wichtig, körperliche und seelische Aspekte gemeinsam zu betrachten, auf ein gesundes und entspanntes Umfeld zu achten, auf den eigenen Körper und Intuition zu hören und für ausreichend Bewegung zu sorgen. Die körperlichen Aktivitäten während des Fastens sollten eher ruhige Betätigungen sein, bei denen auf tiefe Atmung zu achten ist. Dabei bieten sich beispielsweise Yoga oder Wanderungen in der Natur besonders an.

"Die Fastenzeiten sind Teil meines Wesens. Ich kann auf sie ebenso wenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind, das ist das Fasten für die innere."

Mahatma Gandhi

Als gesunder Mensch, der nicht an Untergewicht leidet, kann eine Fastenwoche eigenständig geplant und durchgeführt werden. Es ist allerdings zu beachten, dass im Fastenstoffwechsel die Wirkung vieler Medikamente verstärkt wird. Deshalb sollte im Zweifelsfall Rücksprache mit der behandelnden ÄrztIn gehalten werden. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Fasten Tabu, da eine Unterversorgung des Kindes zu befürchten wäre und ausgeschwemmte Giftstoffe über die Milch zum Kind gelangen könnten.

Nach einer Fastenerfahrung ist es wichtig, es sowohl ernährungsmäßig als auch im Bezug auf den Lebensstil langsam angehen zu lassen. Um die gewonnenen Erfahrungen und Einsichten in die Zeit nach dem Fasten mitnehmen zu können, kann man diese zum Beispiel aufzeichnen. Auch den Kontakt mit der Außenwelt und den Konsum von Medien etc. kann man erst Stück für Stück wieder in den Alltag lassen, während man sich in puncto Nahrung wieder an ein Normalmaß herantastet. In den Tagen nach dem Fasten empfiehlt sich eine fettarme Ernährung auf der Basis von leichten Gemüsesuppen oder dampfgegartem Gemüse.

Pflanzliche Unterstützung beim und nach dem Fasten

Viele Fastenkuren lassen sich wunderbar mit ein paar hilfreichen Pflanzen unterstützen. Auf der einen Seite gibt es Pflanzen, die den Körper dabei unterstützen, Schlacken auszuleiten. Solche Pflanzen sind meist harntreibend und beschleunigen den Flüssigkeitszyklus im Körper. Wenn mehr Urin ausgeleitet wird, muss man bei der Einnahme solcher harntreibenden Pflanzen unbedingt auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten!

Löwenzahn

Zu den pflanzlichen Helfern, die den Körper beim Entgiften unterstützen können, gehört der Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia). Sowohl Wurzel als auch Kraut der schönen einheimischen Pflanze, die als wahrer Überlebenskünstler auch im Hochsommer noch mitten im Beton-Meer der Großstadt grünt, werden dafür zum Beispiel als Tee getrunken.

Brennnessel

Alternativ oder in Kombination kann man auch die Blätter der Brennnessel (Urtica dioica) wunderbar zum Ausleiten während einer Fastenkur einsetzen. Die heimische Pflanze, die auch in der Küche glänzt, ist gleichzeitig reich an Mineralstoffen / Mikronährstoffen. Beide Pflanzen vereinen wir in unserem Kräuterzeit-Tee, den du begleitend zu einer Fastenkur trinken kannst.

Baobab und Moringa

Ist das Fasten vorüber und du tastest dich langsam wieder an eine erhöhte Nährstoffzufuhr heran, sind Nähr- und Vitalstoff-Lieferanten wie Baobab und Moringa gefragt. Der Baobab, besser als Affenbrotbaum (Adansonia digitata) bekannt, stammt aus den tropischen Regionen Afrikas, wo er ein wichtiges Lebensmittel darstellt. Aus seiner Frucht kann ein Pulver gewonnen werden, das reich an Ballast- und Mineralstoffen ist und daher als Superfood gilt.

Moringa (Moringa oleifera) ist ein Baum, der ebenfalls in den Tropen beheimatet ist, von Indien bis Afrika. In den Blättern der Moringa sind sämtliche lebenswichtigen Aminosäuren sowie eine große Vielfalt an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten. Beide Nährstofflieferanten sowie Lektüre zu diesen tollen Lebensmitteln findet ihr bei uns im Shop!

Fazit

Fasten, sei es als alltägliche Praxis in Form von Intervallfasten oder als längere Fastenkuren, ist heilsam für Körper und Geist. Als spirituelle Tradition ist es fest in Kulturen überall auf der Welt verwurzelt und kann uns auch heute noch besondere Erfahrungen und Erlebnisse bieten. Außerdem setzt das Fasten einen körperlichen Prozess in Gang, bei dem verschiedene heilsame Eigenschaften zusammenkommen. Um aus dem Alltag ausbrechen und mit unserem Körper in Kontakt zu treten, ist Fasten ein wunderbares Mittel!

Löwenzahn Tinktur Bio 100 ml
Unsere Löwenzahn-Tinktur wird aus Löwenzahnwurzeln und -blättern hergestellt und zu einer feinen Tinktur angesetzt (Ansatz 1:3). Durch den alkoholischen Auszug werden wasser- und fettlösliche Inhaltsstoffe gleichermaßen extrahiert, so dass alle wirksamen Inhaltsstoffe des Löwenzahn in der Tinktur verfügbar sind. Bis zum Abfüllen wird die Löwenzahn-Tinktur regelmäßig aufgeschüttelt und reift für mindestens drei Monate. Den Löwenzahn für unsere Tinkturen stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Zur Gewährleistung bester Qualität verzichten wir bei der Herstellung unserer Löwenzahn-Produkte vollständig auf die Verwendung von Chemikalien und Zusatzstoffen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 EU-Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung Soweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 20 Tropfen einnehmen. Bei Bedarf kann die Tinktur in Wasser verdünnt eingenommen werden. Vor dem Herunterschlucken kurz im Mundraum wirken lassen. Es bietet sich an, die Tinktur vor der Mahlzeit zu sich zu nehmen. Mengenverhältnisse: 1/4 TL ≙ ca. 20 Tropfen, 20 Tropfen ≙ 1 ml Für alle Naturprodukte empfiehlt sich, spätestens alle 6 Wochen ein Einnahmepause von 14 Tagen einzulegen. Zutaten Reinstwasser, Bio-Alkohol (Alk. 96% vol), Löwenzahnwurzeln und -blätter*. *aus kontrolliert biologischem Anbau. Nährwertdeklaration Energie pro 100 ml: 942 kJ / 225 kcal Energie pro Portion (1 TL ≙ 5 ml): 47,1 kJ / 11,25 kcal Enthält geringfügige Mengen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten, der Einnahme von Medikamenten, bei Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮

19,95 €*
Baobab - Barbara Simonsohn
Die heilsame Frucht des Apothekerbaumes Baobab – Schmackhaftes Nährstoff-Juwel aus der Sonne Afrikas. Afrika ist nicht nur die Wiege der Menschheit, sondern auch Heimat des vielleicht ungewöhnlichsten Baums der Welt: des Baobab. Der skurril aussehende „Affenbrotbaum” mit seinen wurzelähnlichen, himmelwärts gereckten Zweigen und seinem massigen zerklüfteten Stamm ist ein wahres Nährstoff-Juwel. In seinen riesigen Früchten stecken mehr Antioxidanzien als in jeder anderen Frucht, eine Fülle an Mineralstoffen, Eiweiß mit optimalem Aminosäurenprofil, lösliche und unlösliche Ballaststoffe in perfekter Balance und reichlich Polyphenole, die Alleskönner für unsere Gesundheit. Baobab-Fruchtpulver senkt den Blutzuckerspiegel, lässt die Zahl der guten Darmbakterien um 40 Prozent wachsen, wirkt als Prophylaxe und Therapie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, stärkt das Nervensystem bei Stress und hilft, das Idealgewicht zu erlangen und zu halten. Baobab-Öl aus den Samen verjüngt die Haut, lässt Altersflecken verschwinden und hilft bei Schuppenflechte. Köstliches Baobab-Fruchtpulver veredelt Süßspeisen, Smoothies und auch herzhafte Gerichte – noch nie schmeckte Gesundheit besser! Zur Person Barbara Simonsohn (geb. 1954) ist Ernährungsberaterin, Reiki-Ausbilderin und Autorin. Seit 1982 gibt sie Seminare im In- und Ausland, vor allem über das authentische Reiki mit sieben Graden, aber auch in Azidose-Therapie und -Massagen nach Dr. Renate Collier sowie in Yoga. Darüber hinaus befasst sie sich intensiv mit dem Thema "gesunde Ernährung" und gilt als Expertin für "Superfoods". Regelmäßig reist die Hamburgerin nach Indien, wo sie meditiert und ehrenamtlich als Englischlehrerin für Waisenkinder arbeitet. Außerdem fördert sie Moringa-Projekte und hat im Rahmen ihrer Entwicklungsarbeit auf Haiti Fruchtbäume gepflanzt und Bio-Gärten angelegt. Seit 1995 hat Barbara Simonsohn zahlreiche Ratgeber im Bereich der ganzheitlichen Gesundheit veröffentlicht. Buchdetails Erscheinungstermin: 23.008.2021 Auflage: 1. Auflage Einband: Taschenbuch Sprache: Deutsch Format: 16,3 x 11,3 1,3 Gewicht: 164 g Details: 125 Seiten Verlag: Mankau

4,99 €*
Brennnessel Tinktur Alkoholfrei Bio Tropfen 100 ml
Unsere alkoholfreie Brennnessel-Tinktur wird aus frischem Brennnesselkraut aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt und zu einem kräftigen Auszug angesetzt (Ansatz 1:3). Bis zum Abfüllen wird die alkoholfreie Brennnessel-Tinktur regelmäßig aufgeschüttelt und reift für mindestens drei Monate. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100% natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 EU Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung Soweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 1/2 Teelöffel einnehmen. Die Glycerin-Tinktur ist leicht süßlich im Geschmack. Für den Verzehr lässt sie sich gut mit Wasser, Tee (lauwarm), Joghurt oder Müsli mischen Mengenverhältnisse: 1/2 TL ≙ ca. 30 Tropfen, 30 Tropfen ≙ ca. 2,5 ml Für alle Naturprodukte empfiehlt sich, spätestens alle 6 Wochen ein Einnahmepause von 14 Tagen einzulegen. Zutaten Rein pflanzliches Bio Glycerin aus Bio-Leinsamen, Reinstwasser, frisches Bio Brennnesselkraut*.*kontrolliert biologischem Anbau. Nährwertdeklaration Energie pro 100 ml: 1256 kJ/300 kcal Energie pro Portion (1 TL ≙ 5 ml): 62,8 kJ/15 kcal Enthält geringfügige Mengen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten, der Einnahme von Medikamenten, bei Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Gegenanzeigen Bei Diabetikern kann Glycerin zu Hyperglykämie oder Glukosurie führen. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Diabetes sinnvoll sind, sollte grundsätzlich vorab mit dem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens besprochen werden. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮

19,95 €*
Brennnessel Tinktur, Tropfen 100 ml
Unsere Brennnessel-Tinktur wird aus frischen Brennnesselblättern hergestellt und direkt nach der Ernte zu einer feinen Tinktur angesetzt (Ansatz 1:3). Durch den alkoholischen Auszug werden wasser- und fettlösliche Inhaltsstoffe gleichermaßen extrahiert, so dass alle wirksamen Inhaltsstoffe der Brennnessel in der Tinktur verfügbar sind. Bis zum Abfüllen wird die Brennnessel-Tinktur regelmäßig aufgeschüttelt und reift für mindestens drei Monate. Die Brennnesseln für unsere Tinkturen sammeln wir ausschließlich im Freien. Sie werden von uns in sorgfältiger Handarbeit gepflückt und stammen aus deutscher Wildsammlung. Zur Gewährleistung bester Qualität verzichten wir bei der Herstellung unserer Brennnessel-Produkte auf die Verwendung von Chemikalien und Zusatzstoffen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Verzehrempfehlung Soweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 40 Tropfen einnehmen. Bei Bedarf kann die Tinktur in Wasser verdünnt eingenommen werden. Vor dem Herunterschlucken kurz im Mundraum wirken lassen. Es bietet sich an, die Tinktur vor der Mahlzeit zu sich zu nehmen. Mengenverhältnisse: 1/2 TL ≙ ca. 50 Tropfen, 40 Tropfen ≙ 2 ml Für alle Naturprodukte empfiehlt sich, spätestens alle 6 Wochen ein Einnahmepause von 14 Tagen einzulegen. Zutaten Reinstwasser, Bio-Alkohol (Alk. 96% vol), Brennnesselkraut*. *aus Wildsammlung. Nährwertdeklaration Energie pro 100 ml: 942 kJ / 225 kcal Energie pro Portion (1 TL ≙ 5 ml): 47,1 kJ / 11,25 kcal Enthält geringfügige Mengen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten, der Einnahme von Medikamenten, bei Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮

17,95 €*
Moringa Kapsel Bio 100 Stück
Unsere Moringa-Kapseln werden aus getrockneten und fein gemahlenen Moringa-Blättern aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. Die Kapseln sind veganfreundlich und werden in rein pflanzlicher Zellulose verkapselt. Alle Arbeitsschritte zur Herstellung unserer Moringa-Kapseln finden direkt in unserer Kräutermanufaktur statt. Zur Garantie bester Qualität beziehen wir das Moringa-Blatt-Pulver für unsere Moringa-Kapseln ausschließlich von Produzenten, die unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige und ökologisch-biologische Produktion sowie gerechte Arbeitsbedingungen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 Nicht-EU Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung Soweit nicht anders verordnet, 2 mal täglich 3 Kapseln mit viel Wasser und vorzugsweise zu den Mahlzeiten einnehmen. Bei Bedarf können die Moringa-Kapseln mit unserem Moringa-Blätter-Tee oder auch Moringa-Pulver ergänzt werden. Zutaten Moringablätter*, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle). *aus kontrolliert biologischem Anbau. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 30 g ℮ Füllmenge ohne Kapselhülle (entspricht 100 Kapseln á 300 mg)

Inhalt: 30 Gramm (73,17 €* / 100 Gramm)

21,95 €*
Moringa Blätter Tee Bio 60 g
Unser Moringa-Blätter-Tee besteht aus kleinen, getrockneten Blättern der Moringa oleifera. Die Moringablätter stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Zur Garantie bester Qualität beziehen wir die Moringa-Blätter für unseren Moringa-Tee ausschließlich von Produzenten, die unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige und ökologisch-biologische Produktion sowie gerechte Arbeitsbedingungen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 Nicht-EU Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung 2-3 Teelöffel pro Tasse auf 80 Grad heißes Wasser geben und 5-7 Minuten ziehen lassen. Damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben, soll kein kochendes Wasser verwendet werden. Es können täglich 3-4 Tassen über den Tag verteilt getrunken werden. Der Moringa-Blätter-Tee kann auch zum Würzen und Verfeinern von Gerichten verwendet werden. Bei Bedarf kann er mit unserem Moringa-Pulver oder praktischen Moringa-Kapseln ergänzt werden. Zutaten Reine Moringablätter (Moringa oleifera)*. *aus kontrolliert biologischem Anbau. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 60 g ℮

Inhalt: 60 Gramm (13,25 €* / 100 Gramm)

7,95 €*
Moringa Pulver Bio
Auswahl: 250 g | Auswahl: 200 g | Auswahl: 500 g | Auswahl: 400 g
Zur Garantie bester Qualität beziehen wir unser gemahlenes Bio Moringa-Blatt-Pulver ausschließlich von Produzenten, die unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige und ökologisch-biologische Produktion sowie gerechte Arbeitsbedingungen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Verzehrempfehlung 3-mal täglich 1 Teelöffel dauerhaft einnehmen. Bio Moringa-Pulver lässt sich für den Verzehr sehr gut in Joghurt, Müsli oder Smoothies mischen und damit ganz einfach in die alltägliche Ernährung integrieren. Es kann für kalte als auch warme Speisen zum Würzen in der Küche verwendet werden. Die meisten Inhaltsstoffe behält das Moringa-Pulver, wenn es kalt zum Würzen oder Verfeinern von Speisen verwendet wird. Bei Bedarf kann das Bio Moringa-Pulver zusätzlich mit unserem Bio Moringa-Blätter-Tee oder praktischen Bio Moringa-Kapseln ergänzt werden. Zutaten Gemahlene Bio Moringablätter (Moringa oleifera)*. *aus kontrolliert biologischem Anbau. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland.

16,95 €*