10 % Rabatt ohne Mindestbestellwert | 15 % Rabatt ab 50 € Warenwert | 20 % Rabatt ab 100 € Warenwert - bis zum 10.02.2023 23:59 **

Erkältung (grippaler Infekt): Wie kann ich mir selbst helfen

Wenn sich der Winter jetzt nach den Feiertagen so richtig einnistet und Dunkelheit und Kälte noch lange keine Anstalten machen, das Feld zu räumen, haben in unserem Umfeld viele Menschen mit Erkältungen zu kämpfen.

Was ist Erkältung?

Der Begriff umfasst verschiedene stark anstrengende virale oder bakterielle Infekte, die in der Regel nach 7-10 Tagen folgenlos überstanden sind. Damit unterscheidet sich die Erkältung, auch grippaler Infekt genannt, sich von einer schwerwiegenderen Grippe. Manche Menschen scheint es einfach nie zu erwischen, anderen läuft dagegen ständig die Nase. Aber ganz egal, ob du zu denjenigen gehörst, die mit einem unverwüstlichen Immunsystem gesegnet sind und die nichts umhaut oder du jede Erkältung mitnimmst, es gibt eine ganze Menge Dinge, die du tun kannst!

Symptome & Verlauf

Die ersten Anzeichen für eine beginnende Erkältung bestehen meist aus Halsschmerzen oder einer laufenden Nase. Wenn sich erste Symptome bemerkbar machen, liegt die Ansteckung meist schon ein paar Tage zurück. Im weiteren Verlauf entwickeln sich dann oft ein Schnupfen und/oder Husten und Müdigkeit und Abgeschlagenheit kommen hinzu.

„Drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie, drei Tage geht sie.“
aus dem Volksmund

Diese alte Volksweisheit mag abgedroschen klingen, bestätigt sich aber immer wieder. Im Allgemeinen ist bei einer Erkältung von einer Dauer zwischen sieben und zehn Tagen zu rechnen, wobei sich die Symptome langsam einschleichen, dann für ein paar Tage recht intensiv sind und schließlich langsam wieder abklingen. Ungeduldige werfen dann alle paar Stunden Tabletten ein oder lassen sich Antibiotika verschreiben. Wirklich hilfreich ist beides bei einer einfachen Erkältung nicht, stattdessen solltest du auf die Selbstheilungskräfte deines Körpers vertrauen und dir wirklich Ruhe gönnen. Mit einer einfachen Erkältung muss man nicht zum Arzt gehen, sondern kann sie entspannt zu Hause behandeln.

Gründe für Erkältungen

Da wir im Alltag auf der Arbeit, in der Schule oder in öffentlichen Verkehrsmitteln ständig mit vielen Menschen in Kontakt sind, begegnen wir auch täglich neuen Viren und Bakterien. Das ist unser Immunsystem gewöhnt und kommt damit auch ganz wunderbar zurecht. Gegen die meisten dieser Erreger haben wir bereits eine Immunabwehr entwickelt und auch Neues wehrt eine starke Abwehr leicht ab. Brenzlig wird es, wenn wir gestresst sind und unser Immunsystem angeschlagen ist. Dieser Stress kann seelisch oder mental sein, zum Beispiel durch eine besonders stressige Periode auf der Arbeit, Prüfungsstress oder Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen. Aber auch physischer Stress wie eine Verletzung oder eine Vorerkrankung können dafür sorgen, dass unsere Immunabwehr nicht ideal funktioniert.

Die Übertragung von Erregern, die eine Erkältung auslösen können, findet über feinste Tröpfchen, sogenannte Aerosole statt. Diese werden von infizierten Personen durch Husten oder niesen in die Umgebungsluft abgegeben. Auch durch direkten Kontakt wie beim Händeschütteln oder einer Umarmung kann eine Erkältung weitergegeben werden.

Erkältungen sind oft sehr ansteckend, gegen eine Infektion hilft daher nichts anderes als Abstand halten und Hände waschen sowie den Kontakt mit infizierten Personen gänzlich zu meiden. Nicht umsonst haben viele Menschen bemerkt, dass durch die Hygienemaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie auch die Erkältungsansteckungen sehr zurückgegangen sind. Im Gegensatz zu einer Grippe oder ernsthaften Infektion sind Erkältungen aber im Großen und Ganzen nicht gefährlich und gehören in Maßen einfach dazu. Der Kontakt mit Viren und Bakterien trainiert und stärkt auf lange Sicht das Immunsystem und von daher ist es nicht unbedingt sinnvoll, zu versuchen, sie völlig zu vermeiden. Besser ist es, das Immunsystem zu stärken, sei es durch effektive pflanzliche Heilmittel oder durch einen ausgewogenen, gesunden Lebensstil.

Wirkweise von Viren

Viren sind im Gegensatz zu Bakterien keine eigenständig lebensfähigen Zellen und brauchen die lebenden Wirtszellen in Menschen oder Tieren zum Überleben für die Vermehrung. Ist ein Virus erfolgreich in unseren Körper eingedrungen, manipuliert es unsere körpereigenen Zellen so, dass eine Wirtszelle alle nötigen Bausteine für viele neue Viruszellen produziert. Das Wachstum von Virus-Zellen ist exponentiell und so können sich die Erreger oft schon einnisten, bevor unser Immunsystem eine Chance hat, sie abzuwehren. Das Gute aber ist, dass unser Immunsystem sich seine Pappenheimer merkt und ein Virus, den wir einmal erfolgreich losgeworden sind, beim zweiten Mal keine Chance mehr hat.

Viruserkrankungen sind vielfältig und umfassen neben Influenza-Viren, die jährlich Grippewellen auslösen, auch Herpes-Viren, die Auslöser einfacher Erkältungen sowie natürlich Corona-Viren. Während es gegen bakterielle Infekte eine ganze Menge effektiver Antibiotika gibt, existieren nur wenige Arzneimittel, die Viren befriedigend bekämpfen. Diejenigen, die man auf dem Markt findet, sind recht spezifisch für bestimmte Viren und lassen sich nicht bei einem grippalen Infekt einsetzen.

Eine Erkältung kommt wirklich nie gelegen, aber in unserer beschleunigten Zeit kann diese erzwungene Entschleunigung auch genossen werden. Welches Buch wolltest du schon lange lesen oder welche Dokumentation schauen? Jetzt hast du Zeit dafür, am besten mit einem warmen Kräutertee in der Hand! Natürlich ist es mit einer entspannten Haltung allein nicht getan und du kannst dein Immunsytsem mit kleinen Tricks zusätzlich bei seiner Abwehr-Arbeit unterstützen.

Das mindert die Erkältungs-Symptome

Manchmal kann man eine sich anbahnende Erkältung schon im Keim ersticken, wenn man konsequent mit Hausmitteln und natürlichen Antibiotika gegen sie angeht. Auf meiner persönlichen Liste der Top-Erkältungsabwerer stehen Ingwer, Zitrone, Knoblauch und Honig ganz oben!

Ingwer und Knoblauch werden beide als natürliche Antibiotika bezeichnet, sind aber nicht nur gegen Bakterien effektiv. Ingwer sollte man am besten fein reiben oder in kleine Stücke schneiden und in Wasser lange auskochen. Der Sud kann mehrmals verwendet werden, wenn man ein wenig frischen Ingwer hinzufügt. Knoblauch hingegen ist roh am wirkungsvollsten. Man kann ihn frisch auf ein Toast reiben oder fein gehackt über eine fertige Mahlzeit streuen. Auch Honig wirkt wunder gegen Bakterien und Viren und kann vor allem das Kratzen im Hals und den Hustenreiz mindern. Sehr effektiv ist auch der harzige Klebstoff, mit dem Bienen ihren Stock abdichten, Propolis genannt. Diesen kannst du bei uns als Tinktur kaufen, mit denen man den Rachenraum direkt befeuchten kann.

Bei den üblichen Halsschmerzen, die mit einer Erkältung einhergehen, hilft heiße Zitrone mit Honig besonders gut. Generell ist es in diesem Stadium wichtig, die Schleimhäute feucht zu halten und es empfiehlt sich, Salbeibonbons oder Ähnliches zu lutschen und viel zu trinken, vor allem warme Kräutertees. Auch gurgeln mit Salzwasser kann die Halsschmerzen lindern. Wenn die Nase zu ist, ist nichts besser als ein Dampfbad mit Kamillentee oder gleich ein heißes Erkältungsbad, dem beispielsweise etwas ätherisches Eukalyptusöl beigefügt werden kann.

%
Väterchen Frost für Erwachsene

Inhalt: 300 Milliliter (19,98 €* / 100 Milliliter)

59,95 €* 69,85 €* (14.17% gespart)

Unser Väterchen Frost Paket

Als Unterstützung in der Erkältungssaison haben wir ein Paket aus drei hilfreichen Heilpflanzen zusammengestellt, die dein Immunsystem unterstützen und dich besser durch die kalte Jahreszeit bringen können. Hier vereinen Königskerze, Süßholz und Zistrose ihre Kräfte, um dich zu unterstützen! Die Tinkturen können einzeln eingenommen oder für eine stärkere Wirkung auch kombiniert werden.

Alle drei Tinkturen werden in unserer Manufaktur in Werder an der Havel hergestellt und abgefüllt. Die verwendeten Heilpflanzen stammen aus dem Anbau unserer Partner in Brandenburg und die alkoholfreie Königskerzen-Tinktur wurde in Bio-Qualität kultiviert. Da sie außerdem nicht in Alkohol, sondern in Glycerin ausgezogen wurde, ist sie alkoholfrei und von daher auch für Kinder und Schwangere geeignet. Durch das Glycerin hat sie einen leicht süßlichen Geschmack und kommt auch bei kleinen Kranken gut an. Sie kann leicht mit etwas Wasser, lauwarmem Tee oder Joghurt gemischt werden und im morgendlichen Müsli verzehrt werden.

Was man präventiv tun kann

Manchmal ist es wie verhext und kaum hat man eine Erkältung überstanden, schon beginnt die Nase wieder zu laufen. Damit dein Immunsystem gegen die nächste Erkältungswelle besser gewappnet ist und du gar nicht erst so krank wirst, kannst du auch vorbeugend mit Pflanzenheilkunde eine Menge tun.

Bei Frauen ist das Immunsystem beispielsweise eng mit dem monatlichen Zyklus verbunden, und in der fruchtbaren Phase vor der Periode verlangsamt ihr Körper seine Immunantwort, damit sich eine mögliche befruchtete Eizelle einnisten kann. Grade in dieser Zeit werden viele Frauen krank. Gerade in dieser Zeit auf genügend Vitaminzufuhr zu achten, genügend Zeit an der frischen Luft und in Kontakt mit Sonnenlicht zu verbringen, kann dem entgegenwirken. Auch saunieren und die regelmäßige Einnahme von immunstärkenden Heilpflanzen sind hilfreich, beispielsweise als Kombination aus drei Tinkturen im Väterchen Frost Paket.

Nicht zufällig fällt die Erkältungssaison mit der dunklen Jahreszeit zusammen. Denn einer der Faktoren, der unser Immunsystem im Winter schwächt, ist Vitamin D-Mangel. Mehr über dieses Vitamin, das eher einem Hormon ähnelt und sowohl von deinem Körper selbst gebildet werden kann als auch mit der Nahrung aufgenommen, kannst du im nächsten Text zum Thema „Richtige Ernährung im Winter“ erfahren. In den letzten Jahren haben Studien zunehmend den Zusammenhang zwischen unserem Immunsystem und Darmmikrobiom dargestellt. Tatsächlich ist eine gesunde Bakteriengemeinschaft im Darm grundlegend wichtig für ein starkes Immunsystem. Von daher spielen auch Fermente wie Sauerkraut und naturbelassene Essige eine wichtige Rolle beim Vorbeugen von Erkältungen.

Erkältung bei Kindern & während der Schwangerschaft

Da wir wie erwähnt unsere Immunantwort erst nach und nach erwerben, erkranken Kinder weitaus häufiger an Erkältungen als Erwachsene. Im Durchschnitt sind sie sechs bis zehn mal im Jahr erkältet, während wir im Erwachsenenalter nur noch zwei Mal durchschnittlich pro Jahr an Erkältungen leiden. Genauso wie Erwachsene sind auch Kinder anfälliger für Erkältungen, wenn ihr Immunsystem geschwächt ist, weil sie beispielsweise übermüdet oder unglücklich sind. Dass ein Kind häufig eine Erkältung hat, ist also noch kein Grund zur Sorge. Präventiv kann man das Immunsystem von Kindern mit regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft und einer ausgewogenen, vitaminreichen Ernährung stärken.

Wenn ein Kind länger als zwei Wochen hustet oder über Heiserkeit, Atembeschwerden oder Schmerzen klagt, sollte man der Kinderärzt:in einen Besuch abstatten. Gleiches gilt im Falle, dass sich der Schleim aus Mund oder Nase gelblich verfärbt oder mit Blut mischt.

Während der Schwangerschaft verändert sich der Hormonhaushalt der Frau und damit auch ihr Immunsystem und von daher sind Schwangere anfälliger für Infektionen. In der Regel kann das körpereigene Immunsystem mit Erregern gut fertig werden, allerdings empfiehlt es sich, frühzeitig abzuklären, ob es sich um eine einfache Erkältung oder um eine echte Influenza-Grippe handelt. Letztere kann bei einem schweren Verlauf zu Komplikationen führen, die in einer Fehlgeburt münden können. Viele Medikamente, aber auch Heilpflanzen sollten bei Schwangeren außerdem anders dosiert oder ganz gemieden werden. Die Ärtzt:in oder Heilpraktier:in deines Vertrauens kann dich sicher beraten!

%
Väterchen Frost für Erwachsene
Produktinformationen Unsere Produkte enthalten keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. Sie sind 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Zutaten Königskerze Tinktur Alkoholfrei Bio Rein pflanzliches Glycerin aus Bio-Leinsamen, Reinstwasser, Königskerze (Verbascum thapsus)*. *aus kontrolliert biologischem Anbau Süßholz Tinktur Reinstwasser, Bio-Alkohol (Alk. 96 % vol), Süßholz. Zistrose Tinktur Reinstwasser, Bio-Alkohol (Alk. 96 % vol), Zistrosenkraut (Cistus incanus). Bio Zertifizierung Das Produkt Königskerze Tinktur Alkoholfrei Bio ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 EU Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung Königskerze Tinktur Alkoholfrei Bio 3-mal täglich 1/2 Teelöffel einnehmen (1 TL ≙ ca. 5 ml). Die Glycerin-Tinktur ist leicht süßlich im Geschmack. Für den Verzehr lässt sie sich gut mit Wasser, Tee (lauwarm), Joghurt oder Müsli mischen. Mengenverhältnisse: 1 TL ≙ ca. 60 Tropfen, 60 Tropfen ≙ ca. 5 ml. Süßholz Tinktur / Zistrose Tinktur Jeweils von einer Tinktur 3-mal täglich 20 Tropfen einnehmen. Bei Bedarf kann die Tinktur in Wasser verdünnt eingenommen werden. Vor dem Herunterschlucken kurz im Mundraum wirken lassen. Es bietet sich an, die Tinktur vor der Mahlzeit zu sich zu nehmen. Mengenverhältnisse: 1/4 TL ≙ ca. 20 Tropfen, 20 Tropfen ≙ 1 ml. Tipp: Alle drei Produkte lassen sich gut miteinander vermischen. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten oder der Einnahme von Medikamenten sollte vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮ Königskerze Tinktur Alkoholfrei Bio 100 ml ℮ Süßholz Tinktur 100 ml ℮ Zistrose Tinktur

Inhalt: 300 Milliliter (19,98 €* / 100 Milliliter)

59,95 €* 69,85 €* (14.17% gespart)
Königskerze Tinktur Alkoholfrei Bio
Die alkoholfreie Bio Königskerze-Tinktur (Verbascum thapsus) wird aus den Blüten der Kleinblütigen Königskerze hergestellt und zu einem feinen Kräuterauszug (Ansatz 1:3) verarbeitet. Bei der Herstellung verzichten wir vollständig auf die Verwendung von Chemikalien und Zusatzstoffen. Bis zum Abfüllen wird unsere alkoholfreie Bio Königskerze-Tinktur regelmäßig per Hand aufgeschüttelt und reift für mindestens drei Monate. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 EU Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung 3-mal täglich 1/2 Teelöffel einnehmen (1 TL ≙ ca. 5 ml). Die Glycerin-Tinktur ist leicht süßlich im Geschmack. Für den Verzehr lässt sie sich gut mit Wasser, Tee (lauwarm), Joghurt oder Müsli mischen. Mengenverhältnisse: 1 TL ≙ ca. 60 Tropfen, 60 Tropfen ≙ ca. 5 ml Für alle Naturprodukte empfiehlt sich, spätestens alle 6 Wochen ein Einnahmepause von 14 Tagen einzulegen. Zutaten Rein pflanzliches Glycerin aus Bio-Leinsamen, Reinstwasser, Königskerze (Verbascum thapsus)*.*aus kontrolliert biologischem Anbau. Nährwertdeklaration Energie pro 100 ml: 1256 kJ/300 kcal Energie pro Portion (1 TL ≙ 5 ml): 62,8 kJ/15 kcal Enthält geringfügige Mengen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten, der Einnahme von Medikamenten, bei Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Gegenanzeigen Bei Diabetikern kann Glycerin zu Hyperglykämie oder Glukosurie führen. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Diabetes sinnvoll sind, sollte grundsätzlich vorab mit dem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens besprochen werden. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮

22,95 €*
Süßholz Tinktur Alkoholfrei Bio
Unsere alkoholfreie Süßholz-Tinktur wird mit getrocknetem Süßholz hergestellt (Ansatz 1:3). Bis zum Abfüllen wird sie regelmäßig von Hand aufgeschüttelt und reift für mindestens drei Monate. Zur Garantie bester Qualität beziehen wir unser Süßholz ausschließlich von Produzenten, die unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige und ökologisch-biologische Produktion sowie gerechte Arbeitsbedingungen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 Nicht-EU-Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung Soweit nicht anders verordnet, 2 bis 3-mal täglich 1/2 Teelöffel einnehmen. Die Glycerin-Tinktur ist leicht süßlich im Geschmack. Für den Verzehr lässt sie sich gut mit Wasser, Tee (lauwarm), Joghurt oder Müsli mischen. Mengenverhältnisse: 1/2 TL ≙ ca. 30 Tropfen, 30 Tropfen ≙ ca. 2,5 ml Für alle Naturprodukte empfiehlt sich, spätestens alle 6 Wochen ein Einnahmepause von 14 Tagen einzulegen. Zutaten Rein pflanzliches Glycerin aus Bio-Leinsamen, Reinstwasser, Süßholz. Nährwertdeklaration Energie pro 100 ml: 1256 kJ/300 kcal Energie pro Portion (1 TL ≙ 5 ml): 62,8 kJ/15 kcal Enthält geringfügige Mengen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten, der Einnahme von Medikamenten, bei Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Gegenanzeigen Bei Diabetikern kann Glycerin zu Hyperglykämie oder Glukosurie führen. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Diabetes sinnvoll sind, sollte grundsätzlich vorab mit dem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens besprochen werden. Bei Neigung zu hohem Blutdruck sollte auf die Einnahme von Süßholz verzichtet werden. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮

24,95 €*
Zistrose Tinktur Alkoholfrei Bio
Die alkoholfreie Zistrose-Tinktur wird aus dem getrockneten Kraut der Cistus incanus hergestellt, das zusammen mit pflanzlichem Glycerin und Reinstwasser zu einem kräftigen Auszug angesetzt werden (Ansatz 1:3). Bis zum Abfüllen wird die alkoholfreie Zistrose-Tinktur regelmäßig aufgeschüttelt und reift für mindestens drei Monate. Zur Garantie bester Qualität beziehen wir unsere Zistrose ausschließlich von Produzenten, die unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige und ökologisch-biologische Produktion sowie gerechte Arbeitsbedingungen. Produktinformationen Unser Produkt enthält keine Füll-, Farb- oder Konservierungsstoffe. 100 % natürlich und vegan, ohne Zuckerzusatz. Bio Zertifizierung Unser Produkt ist nach Ökokontrollstelle DE-ÖKO-070 EU Landwirtschaft biozertifiziert. Verzehrempfehlung Soweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 1/2 Teelöffel einnehmen. Die Glycerin-Tinktur ist leicht süßlich im Geschmack. Für den Verzehr lässt sie sich gut mit Wasser, Tee (lauwarm), Joghurt oder Müsli mischen. Mengenverhältnisse: 1/2 TL ≙ ca. 30 Tropfen, 30 Tropfen ≙ ca. 2,5 ml Für alle Naturprodukte empfiehlt sich, spätestens alle 6 Wochen ein Einnahmepause von 14 Tagen einzulegen. Zutaten Pflanzliches Glycerin aus Bio-Leinsamen, Reinstwasser, Zistrosenkraut. Nährwertdeklaration Energie pro 100 ml: 1256 kJ/300 kcal Energie pro Portion (1 TL ≙ 5 ml): 62,8 kJ/15 kcal Enthält geringfügige Mengen Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Eiweiß und Salz. Wichtige Hinweise Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Bei Krankheiten, der Einnahme von Medikamenten, bei Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte vor Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln der Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens konsultiert werden. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll sind, gehört ebenfalls in die professionellen Hände eines Kinderarztes oder Therapeuten. Gegenanzeigen Bei Diabetikern kann Glycerin zu Hyperglykämie oder Glukosurie führen. Ob und welche Nahrungsergänzungsmittel bei Diabetes sinnvoll sind, sollte grundsätzlich vorab mit dem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens besprochen werden. Lagerung Gut verschlossen, kühl, trocken und dunkel lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Herkunft Hergestellt in Deutschland. Inhalt 100 ml ℮

22,95 €*