Online Shop für Wilde Karde, Kardenwurzel, Kardentinktur, Kardentee: Kasimir & Liselotte

KRÄUTERKULTUR

Deutsch Francais Polish English English-US Italia
+49 331 287 994 58

Der Shop rund um Wilde Karde und Artemisia Annua, Tinkturen, Tees und Kapseln

Auf unserem Webshop finden Sie eine Reihe an biologischen Produkten rund um die Wilde Karde und Artemisia Annua. Unsere Karde-Tinkturen, Kardenwurzel-Tees und Kardenwurzel-Kapseln sind, sowie unsere Artemisia-Annua-Tinkturen, Artemisia-Annua-Tees und Artemisia-Annua-Kapseln per Hand gesät, geerntet und verarbeitet. Gerne möchten wir Ihnen aber auch die Bedeutungen der Karde und des Artemisia Annuas näherbringen, denn die Wilde Karde (lat. Dipsacus fullonum), aber vorallem auch Artemisia Annua haben in der Geschichte einen uralten Wert (...). 

Fühlen Sie sich herzlich willkommen und nehmen Sie sich nun erst einmal die Zeit, sich unsere Karden- und Artemisia-Annua-Produkte in Ruhe anzuschauen. Bei Fragen rund um die Wilde Karde und ihre Besonderheiten beraten wir Sie jederzeit sehr gerne und ausführlich! 

 

Wilde Karde Staude: Kardenprodukte Online kaufen bei Kasimir & Lieselotte

 

Bei unseren Karde-Tinkturen handelt es sich um einen 35% Likör, welcher im Ansatz 1:1 (1300 ml Roggen-Malz Doppelkorn in exzellenter Qualität
auf 1000g Wurzeln der Wilden Karde) hergestellt wird. Alle Kardepflanzen kommen von einem bio-zertifizierten Acker. Bei der Herstellung der Kardenprodukte verzichten wir vollständig auf die Verwendung von Chemikalien und Zusatzstoffen. Wie unsere Pflanzen, werden unsere Produkte per Hand verarbeitet - vom Abfüllen bis zum Etikettieren. Folgende Dosierungen unserer Karde-Tinktur werden empfohlen:

Empfehlung zur Dosierung und Einnahme der Wilden Karde Produkte

 

 

Wie die Karde-Tinktur kann auch der Kardenwurzel-Tee ganz einfach zubereitet und getrunken werden. Einzelne Gaben des Kardenbitters lassen sich so durch eine Tasse Kardenwurzel-Tee ersetzen. Eine Tasse entspricht zwischen 20 und 30 Tropfen. Unser sehr qualitativer Tee wird durch Entziehen der Luftfeuchtigkeit bei Raumtemperatur getrocknet. Somit bleiben alle Inhaltsstoffe so gut wie möglich erhalten und die Wurzel behält ihre natürliche Farbe. Der Tee eignet sich außerdem besonders dann, wenn man selbst keinen Alkohol verträgt oder bei der Anwendung bei Kindern. 

Unser Kardenwurzel-Tee besitzt einen sehr intensiven und bitteren Geschmack. Es empfiehlt sich daher, den Tee zum Beispiel mit ihrer Lieblingsteesorte zu kombinieren.

Karde / Borreliose Bücher & Ratgeber

Sie haben bereits von Wolf Dieter Storl gehört, aber wollen noch mehr wissen? Unter dieser Rubrik finden Sie die passende Literatur zum Thema.

 

Bei unseren Kapsel-Produkten handelt es sich um qualitativ sehr hochwertiges Pulver der Produkte: Kardenwurzel, Einjähriger Beifuß, Katzenkralle und Moringa, welche in veganen Zellulosekapseln verkapselt werden. Bei der Herstellung der Produkte verzichten wir vollständig auf die Verwendung von Chemikalien und Zusatzstoffen und setzen auf Handarbeit.

 

 

Vitalpilz Produkte

Vitalpilze stellen eine interessante Ergänzung zur alltäglichen Nahrungsaufnahme dar und zudem lassen sie sich leicht in den Speiseplan integrieren.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Von der Einjährige-Beifuß-Tinktur über Moringablätter-Tee bis zum Kolloidalen Silber (Silberwasser) finden Sie bei uns so manche Erweiterungen zur Einnahme der Karde. Unser Einjähriger Beifuß, welchen wir zu Tees, Tinkuren und Kapseln verarbeiten, wird wie die wilde Karde auf biozertifziertem Acker in Brandenburg angebaut und wird per Hand geerntet und verarbeitet. Bei den anderen von uns angebotenen Superfood-Produktenn achten wir sehr auf hohe Standards bei unseren Herstellungspartnern. 

So oder so lassen sich alle unsere Superfood-Produkte gut in den alltäglichen Verbrauch integrieren. Sie können so für mehr Vitalität und Gesundheit sorgen.

 

 

Die Karde & der Einjährige Beifuß

Die Wilde Karde

Die Ära der Karde begann in Deutschland mit der Zeit von Hildegard von Bingens: Ursprünglich kam das Gewächs Karde aus Süd-Ostasien nach Europa, Afrika und Nordamerika. Im 12. Jahrhundert wurde Karde durch Revolutionäre
der Naturheilkunde wie zum Beispiel Hildegard von Bingen auch in Deutschland immer bekannter. In Bezug auf die Karde war Deutschland im damaligen Europa eher ein "Spätzünder". Schon im 1. Jahrhundert beschrieb der griechische Arzt Pedanios Dioscurides eine Heilung der Fisteln, durch die in Wein oder Essig eingelegten Karde. Mit der Zeit veränderten sich jedoch die Anwendungsbereiche. Im Zuge der Industrialisierung im 18. Jahrhundert und der Verbesserung von Spinnmaschinen
wurde der getrocknete Kardenkopf praktisch neuinterpretiert und zum Kämmen und Weichmachen der Wolle verwendet. Jedoch ging auch diese
Epoche vorbei. Bald ersetzten Chemikalien die Kardeköpfe und die Pflanze geriet in Vergessenheit. Inzwischen ist sie wieder zurück. Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts erlebt die Karde ihre Renaissance.

Der Einjährige Beifuß

Bereits vor rund 2000 Jahren wussten einzelne asiatische Völker die Eigenschaften des Einjährigen Beifußes (Artemisia Annua) sehr zu schätzen. Die aromatisch duftende Pflanze kommt in allen sommerwarmen Gebieten Eurasiens vor. In Deutschland ist der Einjährige Beifuß vor allem entlang der Elbe anzutreffen. Verantwortlich für seine heilenden Kräfte sind viele Wirkstoffe, wie z.B Artemisin und wie so oft: Bitterstoffe. Letztere sind es, die ihn im rohen Zustand für seine natürlichen Feinde ungenießbar machen. Die für uns so heilsamen Bitterstoffe dienen der Pflanze also seit jeher zur evolutionären Selbsterhaltung. 

Vor nicht einmal 50 Jahren gelang es Forschern erstmals den Wirkstoff Artemisinin zu extrahieren, 2015 erhielten sie dafür den Nobelpreis. Kurze 20 Jahre später wurde ein neuer, halbsynthetischer Wirkstoff entwickelt: Artemether. Diesen findet man heute auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der WHO wieder.  

Warum der Einjährigen Beifuß für Kasimir&Lieselotte so interessant ist? Nach den Erkenntnissen des Kulturanthropologen und Ethnobotanikers Dr. Wolf-Dieter Storl bilden Wilde Karde, Katzenkralle und Artemisia Annua den Kern unseres K&L Gesamtpakets. 

Zur Garantie bester Qualität beziehen wir den Einjährigen Beifuß von zertifizierten Bio-Äckern in Brandenburg. In eigener Aussaat, Ernte und Verarbeitung verbleibt dabei alles in unseren Händen und das ist auch gut so. Wenn nicht direkt und frisch weiterverarbeitet, bleiben bei einer schonenden Trocknung bei unter 30 Grad alle Inhaltsstoffe in der Pflanze erhalten. Ergebnis sind unsere Einjähriger-Beifuß-Kapseln, Tinkturen und unser aromatisch, bitterer Artemisia-Annua-Tee. 

Unsere Motivation

Vor 5 Jahren haben wir die Karde "kennengelernt" und mit der Zeit immer mehr Erfahrungen mit ihr gesammelt. Die Karde ist eine Pflanze, die eine enorme Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten bietet. Es ist uns dabei sehr wichtig, dass dies auf einer natürlichen Ebene bleibt und nicht zu einem in Massenprodukt mutiert. Deshalb werden alle unsere Karden Produkte per Hand hergestellt und im Einklang mit der Natur gefertigt. Es ist außerdem unser Anspruch, Ihnen hochqualitative Produkte rund um die wilde Karde anzubieten. Deshalb beziehen wir unsere gesamte Ernte von bio-zertifiziertem Ackerland und verwenden hochwertigen Roggen Malz Doppelkorn zur Herstellung des Karden-Kräuterbitter.

Gute Besserung mit Karde bei einer Borreliose Erkrankung